Bestanden! Kliniken freuen sich über erfolgreiche Zertifizierung

Zum vierten Mal seit 2005 stellten sich das Bergmannsheil Buer und die Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen der kritischen Analyse externer Gutachter: Beide Kliniken erhielten erneut das renommierte KTQ-Zertifikat, ein Gütesiegel im Gesundheitswesen, zuerkannt. Eine ganze Woche lang nahmen die Experten viele Bereiche unter die Lupe, besuchten Stationen und Funktionsbereiche wie Endoskopie und Zentrale Notaufnahme, aber auch die Aufnahme, Pforte und Küche.

Die Visitoren zeigten sich von den neuen Medizinkonzepten, den baulichen Veränderungen und den
Investitionen beeindruckt: So wurden Notfallambulanz, Intensivstation, Operationssäle, Schlaflabor und  Weaning-Station modernisiert oder neu etabliert. Strukturen und Abläufe seien patientenorientiert  gestaltet. Die hohe Identifikation der Mitarbeiter mit ihrer Arbeit sei immer wieder erkennbar geworden.

Klinikchef Werner Neugebauer freut sich über das Gütesiegel: „Das Lob der Prüfer macht uns alle sehr stolz, denn mit jeder Zertifizierung steigen die Anforderungen an das Krankenhaus. Die Messlatte wird immer wieder ein Stück höher gelegt. Der erneute Erfolg zeigt auch, dass wir uns weiterentwickeln und die Anregungen, auch die unserer Patienten, ernst nehmen.“

Hintergrund

2002 fusionierten das Bergmannsheil Buer und die Kinderklinik zur Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH (BKB). Unter dem Dach dieser neuen Gesellschaft entwickelten sich beide Betriebsteile im  rasanten Tempo und bauten ihre Spezialitäten weiter aus. 2007 feierte man am Standort des  „Stammhauses“ die Einweihung der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen und der orthopädischen Rehaklinik am Berger See. Neue Medizinkonzepte, wie etwa die Verzahnung von ambulanter und  stationärer Versorgung wurden in den Folgejahren erfolgreich realisiert. Das chirurgisch geprägte Bergmannsheil Buer etablierte sich seit 2009 zunehmend in der Inneren Medizin mit seinen Kliniken der Kardiologie, Gastroenterologie/ Onkologie und Pneumologie (2012).

Auch baulich macht sich die Klinik „fit für die Zukunft“ (Neugebauer): In den vergangenen anderthalb Jahren wurde die Zentrale Notfallambulanz kernsaniert und eine neue interdisziplinäre Intensivstation mit einer Spezialstation für beatmete Patienten gebaut. Seit Oktober ist ein Schlaflabor im Einsatz. Auch der neue Hubschrauberlandeplatz auf dem Klinikdach soll noch in diesem Jahr fertig gestellt werden.
 
Bergmannsheil Buer
13 000 Patienten stationär - 18 700 Patienten ambulant
Notfallambulanz: 22 000 Patienten
Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen
4 300 Patienten stationär -  7 600 ambulant
Notfallambulanz: 27 000 Patienten
900 Mitarbeiter
Home Sitemap Intern
Sabine Ziegler
Sabine Ziegler
Tel.: 0209 5902-435
Fax: 0209 5902-591