Ausbildungsstruktur

Operatives Ausbildungsprogramm

Funktionen und begleitende AusbildungOperationenFakultative Operationen
1. Ausbildungsstufe:
Stationsdienst oder 6 Monate Intensivstation  Lumbalpunktionen, Ventrikelpunktionen, kleine und große WundversorgungenNervendekompressions-OP
Ggf. Kenntnisse in Intubation und zentralen Zugängen(Anästhesie)Assistenzen bei peripheren Operationen und bei Kopf-Operationen Einfache Konvexitäts-Trepanationen
BereitschaftsdienstBohrlöcher zur Ventrikel-Drainage und Druckmessung, erweiterte Bohrlöcher für chron. subdurale Hämatome HALO-Anlagen
Umgang mit MikroskopZugang und Wundverschluß bei Oberflächen-Operationen wie z. B. periphere Nerven- oder Wirbelsäuleneingriffe 
Kopflagerung im Rahmen der Assistenzen  
Kleinere selbständige Eingriffe unter Aufsicht (Faszienentnahmen, Suralis-Biopsien, Temporalis-Biopsien)
Funktionen und begleitende AusbildungOperationenFakultative Operationen
2. Ausbildungsstufe:
Mikrochirurgisches Training mit anatomischer BegleitausbildungKraniotomie bei supratentoriellen Tumoren  Engpaßsyndrome peripherer Nerven und Shunt-Implantationen
Falls noch nicht geschehen
6 Monate Intensivstation
Epi- und subdurale Hämatome 
Schädeldach-Plastiken 
Transkranielle Doppler-Untersuchungen  Lumbaler Bandscheibenvorfall 
Interpretation eIektrophysiologischer Befunde (EEG, EMG, evozierte Potentiale)Assistenzen bei mittelschweren Eingriffen
Einfache Impressionsfrakturen
Funktionen und begleitende AusbildungOperationenFakultative Operationen
3. Ausbildungsstufe
Funktionen und begleitende AusbildungOperationenFakultative Operationen
Mikrochirurgisches Training mit Anatomie Kraniotomie schädelbasisnah und hintere Schädelgrube, mittelliniennahSchleifen und Bohren unter dem Mikroskop
Evtl. 3-6 Monate Neuroradiologie  Intracerebrale Hämatome
Stationsdienst
Besuch in auswärtiger Abteilung zum Kennenlernen anderer MethodenOberflächennahe Glioblastome und Konvexitätsmeningeome
Einarbeitung in Sondersprechstunden (FA-Autsicht) Komplexere traumatologische Eingriffe (z. B. einfachere Fronto-Basis-Deckung)
Shunt-Operationen  
Spinale Zugänge bis zur Dura (nicht unbedingt Stenosen)  
Epidurale Metastasen 
Funktionen und begleitende AusbildungOperationenFakultative Operationen
4. Ausbildungsstufe
StationsdienstIntracerebrelläres HämatomVentrale OP bei der Halsbandscheibe, ggf. dorsale Zugänge zur Halsbandscheibe
Je nach Klinikstruktur:
einfachere Konsile (FA-Aufsicht
Ventrale Zugänge zur HWS
Schädelbasis-Deckung bei TraumaMikrobohrer-Training. Ggf. Neuroonkologie-, Neuropathologie-Hospitation
Komplexere Bandscheiben, z. B. enger Kanal und laterale Vorfälle, Cerebrale Metastasen
Funktionen und begleitende AusbildungOperationenFakultative Operationen
5. Ausbildungsstufe:
Ständige Mitarbeit in einer SpezialsprechstundeIntradurale Tumore extramedullär 
Extraforaminäre lumbale Bandscheibenvorfälle, Spinalkanalstenosen, Halsbandscheibenvorfälle
Einfache ventrale Verplattungen an der HWS
Kompliziertere Konsile mit FA-KontrolleGrößere Gliome nahe eloquenter RegionenSchwierigere periphere Nerven, evtl. Interpositionen
Funktionen und begleitende AusbildungOperationenFakultative Operationen
6. Ausbildungsstufe:
Einfachere Tumoren hintere SchädelgrubeEinfachere Mittellinien-Meningeome (kleines Olfactorius-,kleines Falx-Meningeom)
Interpositionen bei peripheren NervenEinfachere Aneurysmen
 Instrumentierte Wirbelsäulen-Eingriffe (Platten und Fixateure) Infratentorielle einfachere Meningeome
Transnasaler, transsphenoidaler Zugang
Stereotaktische OPs
Home Sitemap Intern
Dr. med. Uwe Wildförster
Dr. med. Uwe Wildförster