Traumatologie

  • Traumateam am Bergmannsheil Buer
Die Versorgung verletzter und schwerstverletzter Patienten auf höchstem Niveau hat am Bergmannsheil Buer eine lange Tradition. Die kontinuierliche Entwicklung führte 2015 zur Anerkennung als Überregionales Traumazentrum (ÜTZ). In Nord- rhein-Westfallen stehen den ca. 18 Millionen Einwohnern 15 ÜTZ für die Maximal- versorgung zur Verfügung: Das Bergmannsheil in Buer sichert hierbei die Maximal- versorgung des südlichen Münsterlandes und des nördlichen Ruhrgebietes.
Es werden die Verletzungen des gesamten Bewegungsapparates versorgt:
  • Frakturen
  • Luxationen
  • Band-, Sehnenverletzungen der Extremitäten


Ein besonderer Schwerpunkt ist die Beckenchirurgie. Die Wirbelsäule- und intra- kraniellen Verletzungen werden zusammen mit der Klinik für Neurochirurgie, und die Handverletzungen mit der Klinik für Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie/Handchirurgie durchgeführt.

Mehr darüber

Home Sitemap Intern