Schnellkontakt Im Notfall Zweitmeinung Anfahrt Grußkartenservice Mitglied werden

Pflege will gelernt sein
Beratungsangebote unterstützen pflegende Angehörige

Pflege zuhause

Wenn ein Mensch pflegebedürftig wird, dann verändert sich sein Leben, aber auch das der nächsten Angehörigen. Die Mehrzahl der pflegebedürftigen Menschen bleibt in der Familie integriert und wird zu Hause gepflegt. Der Ehepartner, die Kinder, Freunde oder Bekannte sind dann gefordert. Häusliche Pflege ist eine Herausforderung.

Jessica Magera ist Pflegefachkraft am Bergmannsheil Buer und hat sich mit einem breiten Beratungsangebot auf die Pflege in der Familie spezialisiert: „In einem Erstgespräch werden grundsätzliche Fragen beantwortet, wo etwa Hilfe beantragt werden kann und wie die ersten Wochen mit der neuen Situation gemeistert werden. In Trainings übe ich mit den Angehörigen grundlegende Pflegetechniken. Dabei geht es um die richtige Lagerung und die Bewegung des Patienten, um das Essen und Trinken, aber auch um die Waschung im Bett und praktische Hilfestellungen beim An- und Ausziehen. Ich zeige auch den Transfer des Patienten vom Bett in den Rollstuhl und spreche über Inkontinenz.“

Konkrete Handlungsempfehlen machen die Beratung aus. Jessica Magera weiß, welche Hilfsmittel die Pflege leichter machen und wo der pflegende Angehörige sie beantragen kann. „Auch beim Thema Demenz kann ich weiterhelfen. Ein Netzwerk von unterschiedlichen Institutionen bietet den Familien Hilfe an“, sagt die Pflegespezialistin, deren Beratung und Training kostenlos ist.
Kontakt: 5902-7447.

Flyer Pflege zuhause

Sabine Ziegler
Sabine Ziegler
Tel.: 0209 5902-435
Fax: 0209 5902-591
KTQ-Zertifikat Verband der Privaten Krankenversischerung e.V.
Top