Fünf Tauchanwärter der 2. Technischen Einsatzeinheit des Polizeipräsidiums Wuppertal

Die Druckkammerfahrt gehört zur Ausbildung der Polizeitaucher

Die Fahrt in der Druckkammer gehört zur Ausbildung aller Polizeitaucherinnen und -taucher. Drei Tauchanwärter und zwei -anwärterinnen der 2. Technischen Einsatzeinheit (TEE) der Polizei NRW mit Standort in Wuppertal simulierten im Zentrum der Hyperbaren Sauerstofftherapie während einer 105-minütigen „Tauchfahrt“ mit einem Umgebungsdruck von 5,0 bar (= 50 Meter Tiefe!) einen Tiefenrausch.
Die Polizistinnen und Polizisten machten dabei beeindruckende Erfahrungen – z. B. wie ihr Körper auf diese große Belastung reagiert. Nach Abschluss ihrer neunwöchigen Ausbildung werden die angehenden Polizeitaucherinnen und -taucher in Kanälen, Hafenanlagen und Talsperren u. a. Beweismittel bergen. Das können zum Beispiel Fahrzeuge, Zweiräder oder auch Tresore sein.

Als Spezialistinnen und Spezialisten werden sie aber auch zur Rettung von Hochwasseropfern eingesetzt. So bereits geschehen während der Hochwasserkatastrophe 2021 an der Wupper und der Erft.

Sabine Ziegler
Sabine Ziegler
Tel.: 0209 5902-435
Fax: 0209 5902-591
Deutschland beste Arbeitgeber
Deutschland beste Ausbildungsbetreibe
Home Innvationskraft
KTQ-Zertifikat
Partner der PKV 2020
Bergmannsheil Buer, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen, Tel: 0209 5902 - 0, Fax: 0209 5902 - 591