Alt Tag


Digitale Videoanrufe für Patienten und Angehörige
Ein stationärer Aufenthalt kann sowohl für Patienten als auch dessen Angehörige eine Ausnahmesituation bedeuten, in der die Nähe von Angehörigen eine wichtige Rolle für den Patienten darstellt. Mit dem digitalen Besuchsservice bieten wir die Möglichkeit der visuellen Kontaktaufnahme.

Der Kontakt wird über klinikeigene Tablets hergestellt. Die Videotelefonie schafft Nähe über viele Kilometer Entfernung. Nähe zu Enkeln oder weiter weg wohnenden Familienangehörigen. Während eines Gespräches in ein vertrautes Gesicht zu blicken, geht über ein normales Telefonat hinaus und kann den Genesungsprozess unterstützen.

Die Servicemitarbeiter der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH stellen den Patienten zum gebuchten Termin ein frisch desinfiziertes Tablet und einen Kopfhörer mit Hygieneüberzug zur Verfügung. Bei Bedarf erklären die Beschäftigten der Klinik die Funktion eines Videotelefonats und leistet Unterstützung beim Start.

Eine Videotelefonie ist via Skype möglich. Ihr Angehöriger kann Sie entweder über die ihm mitgeteilte Kontakt-E-Mail-Adresse informieren oder Sie aktiv kontaktieren.

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem digitalen Besuchsservice

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie darüber, zu welchem Zweck unser Krankenhaus Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung


Bergmannsheil und Kinderklinik Buer GmbH - Geschäftsführer: Dr. André Schumann -
Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen - E-Mail: verwaltung@bergmannsheil-buer.de

2. Zu welchem Zweck werden Ihre Daten verarbeitet und auf welcher Rechtsgrundlage?


Die betreffenden Daten werden zur Durchführung des digitalen Besuchsservice verarbeitet. Die Datenverarbeitung beruht auf Ihrer Einwilligung. im Zusammenhang mit dem Besuchsservice und den nachfolgenden Anforderungen (z. B. Aufbewahrungspflichten) auch auf gesetzlicher Befugnis.

3. Von wem erhalten wir Ihre Daten?

Die entsprechenden Daten erhalten wir von Ihnen selbst.

4. Empfänger Ihrer Daten

Empfänger Ihrer Daten sind unsere Mitarbeiter, die unmittelbar mit der für Sie zu erbringenden Leistung (insbesondere Pflege- und Servicepersonal). Dieses Fachpersonal unterliegt entweder dem sog. Berufsgeheimnis oder einer vertraglichen Geheimhaltungspflicht. Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Besuchsservice in unserem Hause erfasst werden, unterliegen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und werden für die Dauer von 10 Jahren aufbewahrt.
Diese Daten sind für die Behandlung, Testung etc. nicht relevant und dürfen nicht 10 Jahre aufbewahrt werden. Grundsätzlich können diese Daten nach erfolgtem Gespräch oder abschlägigem Termin gelöscht werden.
Vorschlag:

Alle Daten, die im Zusammenhang mit dem digitalen Besuchsservice in unserem Hause erfasst werden, werden nach dem jeweiligen Termin direkt gelöscht. Wir weisen darauf hin, dass die Daten aus dem Gesprächsaufbau mit Skype über Ihren Account bei Skype/Microsoft möglicherweise länger aufbewahrt werden und nicht in unserem Einflussbereich sind.
Hinweis: Die direkte Löschung würde dann auch die Daten aus dem Terminierungsvorgang betreffen müssen. Ist dies in der Form möglich? Eine reine Zählung darüber wieviel Gespräche in welchem Zeitraum gelaufen sind, sofern es gewünscht ist, ist natürlich möglich, nur eben ohne personenbezogene Daten (wie z.B. E-mail-Adresse).

6. Werden Ihre Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Nein; eine entsprechende Übermittlung erfolgt durch uns nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie durch die Nutzung von Skype über Ihren Skype-Account möglicherweise Daten an ein Drittland (z.B. USA) selbsttätig übermitteln. Wir verweisen auf die Nutzungsvereinbarungen von Skype über ihren eigenen privaten Account.

7. Besteht für Sie eine Pflicht zur Erteilung der Einwilligung?

Nein, die Einwilligung erteilen Sie freiwillig.

8. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten nach Art.15 DSGVO; das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 16-18 DGVO; sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.
Überdies steht Ihnen nach Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht zu.

9. An wen können Sie sich bei Fragen zum Datenschutz wenden?

Bei Fragen, Hinweisen, etc. wenden Sie sich bitte an die Krankenhausverwaltung oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten unter Tel: 0209 5902-488 oder E-Mail: datenschutzbeauftragter@bergmannsheil-buer.de.

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde: Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Graurheindorfer Str. 153, 53117 Bonn; Tel: +49 (0)228-997799-0; E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de.
Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.
Weitere Informationen zur aktuellen Besuchsregelung finden Sie hier.
Deutschland beste Ausbildungsbetriebe
Deutschland beste Arbeitgeber
Home Innvationskraft
Home unternehmerische Verantwortung
KTQ-Zertifikat
Partner der PKV 2020