Tipps für pflegende Angehörige

pflegende Angehörige
In Deutschland sind nach Aussagen der Pflegeversicherung zurzeit etwa 2,7 Millionen Menschen pflegebedürftig. Davon werden circa zwei Drittel in der häuslichen Umgebung versorgt. Hiervon werden wiederum etwa zwei Drittel von den Angehörigen pflegerisch oder hauswirtschaftlich versorgt.

Diese Unterstützung erfolgt oftmals rund um die Uhr. Der pflegende Angehörige muss ständig vor Ort sein und trägt ein großes Maß an Verantwortung. Eine längerfristige Unterstützung und Pflege wirft häufig Fragen und Probleme auf und belastet die pflegenden Angehörigen sehr.

Die Landesstelle für Pflegende Angehörige hat Informationen in einer Checkliste "Schritt für Schritt zur häuslichen Pflege" zusammengestellt. Dieses Faltblatt zeigt Ihnen im Sinne einer "Checkliste", welche Schritte zu erledigen sind, wenn ein Angehöriger pflegebedürftig wird. Sie zeigt Ihnen, was Sie tun müssen im "Fall des Falles", wen Sie fragen können, und - sehr wichtig -  wonach Sie fragen müssen. Die Checklisten können Sie unter den nachfolgenden Links herunterladen.

Checkliste (Deutsch)
Checkliste (Russisch)
Checkliste (Türkisch)
Checkliste (Polnisch)
Checkliste (Serbokroatisch)
Anna-Lena Franke
Anna-Lena Franke
Bachelor of Arts Soziale Arbeit
Tel.: 0209 59 02-7449
Fax: 0209 59 02-394
Deutschland beste Ausbildungsbetreibe
Home Innvationskraft
Regionales Krankenhaus
Lungentumoren
KTQ-Zertifikat
Partner der PKV 2020
Bergmannsheil Buer, Schernerweg 4, 45894 Gelsenkirchen, Tel: 0209 5902 - 0, Fax: 0209 5902 - 591